Zu viele Gedanken

Es ist November, der trübsinnige Monat. Es ist der Monat zwischen den coolen Sachen, ich meine, Halloween war erst und Weihnachten ist quasi in den Startlöchern, aber es ist so dazwischen. Außerdem muss man sich erst wieder an die Zeitumstellung gewöhnen, es ist so früh dunkel, sodass man denkt, man hat gar nichts mehr vom Tag. Die Meisten gehen zur Arbeit im Dunkeln und kommen auch zurück, wenn es dunkel ist. Kein Wunder, dass es so etwas wie Winterdepressionen gibt. Der Übergang ist am schlimmsten. Für Fotografen ist es auch schwer, die meisten buchen einen nur am Wochenende, denn wie gesagt, kommen sie nach Hause, wenn es bereits dunkel ist, doof. Letztes Jahr hatte ich sowas ein Glück nicht, da war ich in Wellington zu der Zeit, hach wie schön.

 

Nun bin ich es aber nicht und verfalle mit in diese komische Zeit der schlechten Laune. Außerdem hatte ich jetzt noch eine Weisheitszahn OP, was mir auch nicht unbedingt gute Laune beschert. Ich denke so viel in letzter Zeit über Sachen nach, ich meine, ich war eh schon immer eine Person, die sich immer den Kopf zerbrochen hat über alles Mögliche. Sätze wie "Zerdenke doch nicht alles!" oder "Mach dir doch nicht dauernd so einen Kopf!" waren Standard in meiner Kindheit, aber nicht nur, dass ich mir über alles Gedanken mache, ich durchspiele auch alle Szenarios, die passieren könnten und eben auch alles Schlechte. Perfektes Beispiel erst die Entfernung meines Weisheitszahns.
Wir sind hier ganz alleine, ist das gut? Ist sie etwa schlecht, dass hier keiner sein möchte? Vielleicht haben Leute schlechte Erfahrungen gemacht? Oder keiner kennt sie und ich bin ihr erstes Opfer und macht damit ihre ersten Erfahrungen?
Beim Betäuben dann: Oh gott es ist so taub. Tauber als beim normalen Zahnarzt. Soll das so? Ich spüre die Hälfte meiner Zunge nicht mehr, ob das so gewollt ist? Was ist wenn das nicht aufhört und mein komplettes Gesicht betäubt wird? Kann ich dann überhaupt schlucken oder werde ich an meiner eigenen Spucke ersticken? Hier so elendig im Zahnarztstuhl? Oder es war zu viel Betäubung und es geht bis ins Herz über und mein Herz wird betäubt und hört auf zu schlagen!
Was soll ich sagen, es war natürlich alles in Ordnung und ich habe mir umsonst diese ganzen Sorgen gemacht. Wie immer. Und das passiert mir in so, so vielen Situationen ich frage mich, was alles könnte, sein, sollte, hätte, würde und so weiter. Wäre ich ein Buchcharakter, würde man 100 Seiten nur über meine ersten Gedanken schreiben können, noch bevor die Geschichte überhaupt anfängt. Und obwohl ich weiß, wie sinnlos das ist und das es zu 90 % der Fälle nie zutrifft, wie ich mir das ausmale, tue ich es trotzdem immer wieder.
Lange Zeit dachte ich, ich wäre irgendwie fast die einzige Person, der es so ergeht (das hört sich an, als würde ich Werbung für ein Wunderheilmittel machen 'Damit waren alle Probleme wie weggeblasen!'), dann bin ich aber im wunderbaren Internet auf ein Video sozusagen gestoßen und hab mich nicht alleine gefühlt. Es geht so vielen Menschen genauso und erst einmal war ich erleichtert. Puh, doch nicht irre haha! Es wird dort alles erklärt und falls es jemanden genauso geht, der sich stundenlang nur immer über alles Gedanken macht, dem hoffe ich ein bisschen helfen zu können damit.

 

Diese unlogischen schlechten Gedanken, die immer und immer schlimmer werden, nennen sich Automatic Thoughts. Eine Studie hat dabei herausgefunden, dass Menschen die in diesen negativen Gedankenkreis quasi feststecken, depressiv, selbstkritisch und nicht so erfolgreich sind, sei es im Arbeits- oder Privatleben. Und als ich das hörte, verflog auch schon wieder meine Erleichterung. Dr. Glen Schiraldi hat diese negativen Gedanken in insgesamt 13 Kategorien eingestuft. Ich zeige euch aber wirklich nur die Häufigsten.

 

Mind Reading - Wenn man sich einfach grundlos zu viele Gedanken über das Verhalten von anderen Leuten einem selbst gegenüber macht. Beispielsweise, wenn jemand den man kennt, vorbei läuft, man selbst grüßt, aber die Person nicht zurückgrüßt und man nimmt sofort an, man hat etwas verbrochen, oder die Person hasst einen.

 

Shoulds, Musts und Oughts - Sind die Ansprüche, die man an sich selbst hat, um ein perfektes Bild von sich zu haben, die meistens aber unmöglich umzusetzen sind.

 

Fairytale Fantasy - Wir stellen uns in unserem Kopf ein unmögliches Szenario vor, wie perfekt unser Leben zu sein hat und alles was davon abweicht ist nicht fair.

 

Overgeneralizing - Wie es schon sagt, immer alles zu verallgemeinern und zu verschlimmern, zum Beispiel "Keiner mag mich, ich werde nie Freunde finden!" "Ich versaue immer alles!"

 

Catastrophizing - Das typische, aus einer Mücke gleich einen Elefanten machen.

 

Das Problem ist, man kann diese automatischen Gedanken nicht wirklich stoppen, sie kommen einfach und können nicht aufgehalten werden, mist, hab ich da gedacht. Aber man kann versuchen sie zu kontrollieren! Wenigstens etwas. Wir ersetzen sie mit rationalen und logischen Gedanken.
Wenn euch an einem Tag etwas schlimmes passiert, schreibt es auch auf, ob nun in einem Tagebuch oder Notizbuch, das ist egal, Hauptsache ist, ihr schreibt es auf und zwar in allen Einzelheiten. Wirklich alle Details! Kleines Beispiel ist "Heute habe ich eine 4 in Mathe bekommen!" Nun bezieht ihr eure schlechten Gedanken auf das, was passiert ist und ordnet sie in eine der Kategorien ein, wenn zum Beispiel der Gedanke bei einer 4 in Mathe ist, dass man es nie schaffen wird Abi zu machen, ist es Catastrophizing. Wenn man aber denkt, dass man immer alle Arbeiten versaut und nie gute Noten schreibt, dann ist es Overgeneralizing. Wenn man aber meint, es ist überhaupt nicht die eigene Schuld, seid ehrlich es ist Fairytale Fantasy in den meisten Fällen.
Und nun? Antwortet auf jeden dieser Automatic Thoughts, aber seid positiv! Muntert euch selbst auf und zeigt, es ist gar nicht so schlimm! Zum Beispiel "Es ist nur ein Test gewesen, das ist nicht schlimm, im nächsten mache ich es besser!" Und wenn euch das schwerfällt, stellt euch einfach vor, wie ihr zu einem Freund sprecht und ihn versucht aufzubauen! Fragt euch selbst, sind eure Gedanken realistisch? Würde die Welt untergehen, wenn ihr eine 4 in Mathe bekommt? Natürlich nicht.
Wenn ihr nun mehr und mehr daran gewöhnt bist, diese doofen Gedanken mit guten Gedanken zu ersetzen und euch selbst gut zuzureden, sollte das automatisch passieren und diese Gedanken werden euch nicht mehr kontrollieren.

 

Das war nun vielleicht ein bisschen viel und ungewohnter also sonst, da ich Fakten erzählt habe, aber eben auch so etwas interessiert mich und ich denke, ich kann damit vielleicht wem helfen und wenn nicht finden es vielleicht auch Leute einfach nur interessant! Man merkt, es ist nicht nur ein reiner Fotografie Blog mittlerweile sondern alles was mich gerade beschäftigt. Trotzdem habe ich Fotos mit hochgeladen, da ich denke die passen zur Stimmung und sind sehr schön, wenn sich einer nicht dafür interessiert, guckt er sich eben die Fotos an haha!
 

4 Kommentare

  • Wanda Kommentar-Link
    Wanda
    Sunday, 11 December 2016
    Hallo,
    kann deinen Ausführungen zum November nur zustimmen. Zwar ist der Monat mittlerweile schon rum, aber ich habe deinen Artikel erst eben entdeckt und habe mich sofort an die Zeit vor zwei Wochen zurück erinnert. Ich jedenfalls bin jetzt total froh, dass mittlerweile Dezember ist und Weihnachten vor der Tür steht. :-)

    Grüße
    Wanda
  • Caroline Kommentar-Link
    Caroline
    Wednesday, 07 December 2016
    Hey Sbtest!
    Ich freue mich dass du dich mit dem Thema ebenso auseinandersetzt, letztendlich studiere ich nichts in diese Richtung oder lerne auch ncihts darüber leider, ich habe nur diese Studie gesehen und diese Ansätze und fand es so gut um darüber zu schreiben. Letztendlich ist meine Meinung dass man entweder einfach so ein Mensch ist, der sich viele Gedanken macht oder nicht. Ich habe dies schon mein ganzes Leben lang gemacht und kann mir nicht erklären woher es kommt, vielleicht einfach eine Angst? Vielleicht gehört es zu der Persönlichkeit eines Menschen? Vielleicht ist es auch ein Teil von Depressionen wer weiß, leider kann ich das so genau nicht beantworten.
    Aber natürlich verstehe ich was du meinst, nur ich denke man müsste noch viel tiefer in dieser Matiere drin stecken, freue mich trotzdem über deine Anregung!
  • Sbtest Kommentar-Link
    Sbtest
    Wednesday, 07 December 2016
    Hallo Caroline,

    ich kann den November auch nicht leiden - aber zum Glück ist er ja wieder vorbei.

    Deine Strategie, die schlechten Gedanken zu verdrängen, ist aus meiner Sicht aber nur ein erster Schritt. Letztlich sollte man sich eher fragen, warum man auf schlechte Gedanken kommt und was dahinter steckt. Also, sind diese Gedanken begründet und was passiert, wenn Befürchtungen eintreten.

    Letztlich begründen sich unsere Gedanken ja auf unseren Bewertungen. Wenn ich denke, eine 4 macht mich zu einem schlechten Menschen, kann ich dies hinterfragen, warum dass so sein sollte. Viele Menschen haben beispielsweise gar kein Abi. Ein weiterer Ansatz ist, sich zu fragen: Was muss ich tun, damit sich das Ergebnis ändert?

    Ich hoffe, es ist klar geworden wass ich meine.
  • Lena Kommentar-Link
    Lena
    Saturday, 03 December 2016
    Mir geht es im November auch immer so. Ich bin dann immer ganz lustlos und melancholisch!

    Toller Blog. Mach weiter so :)

Schreibe einen Kommentar

Kommentare ohne Mehrwert, die offensichtlich nur der Linkbildung dienen werden ohne Vorwarnung gelöscht.
Dieser Blog ist Dofollow, die Artikel mit liebe geschrieben, also wäre es schön wenn ihr euch auch Mühe gebt.
Bitte gebt alle Informationen ein, HTML Code ist nicht erlaubt!

Footergrafik Text Caroline Mäske

Twitter

@esoterictyler Hope you will feel better
3 hours ago Follow Us - @caro misses tøp
RT @bbypeachess: this is the absolute whitest tattoo you could ever get https://t.co/t2pEOkG6jc
11 hours ago Follow Us - @caro misses tøp
@TOPTourMedia I'll be there just have to figure out a route since Google maps can't because i am that far away smh https://t.co/bSxNWzCZbF
21 hours ago Follow Us - @caro misses tøp
@Hannah_La_Malik @FelixBrummer @annibrummer Neeeeid und merke besides top hast du ebenso n guten Geschmack 😏
23 hours ago Follow Us - @caro misses tøp
@palebeneath You put it in words omg
23 hours ago Follow Us - @caro misses tøp
RT @palebeneath: I'm so excited to get as many tattoos as I possibly can and just turn my skin into something beautiful
23 hours ago Follow Us - @caro misses tøp
@VanessaRamzieh OMG AMAZING
Yesterday Follow Us - @caro misses tøp
@JesseCale I WISH I COULD BUY IT BUT MAN SHIPPING BUT IT'S SO BEAUTIFUL
Yesterday Follow Us - @caro misses tøp

Instagram

Facebook