Vorsätze, braucht man das überhaupt?

Ich hoffe, ihr seid nun endlich alle ins Jahr wirklich auch gut reingekommen und habt Silvester schön verbracht. Ich habe mit meinen liebsten Freunden ins neue Jahr reingefeiert und war froh das Jahr auch mit ihnen zu beginnen. Das hatte letztes Jahr gefehlt. Nun kommen aber die altbewährten Fragen auf, habt ihr Vorsätze? Haltet ihr die ein? Und so weiter. Ich kann es nicht mehr wirklich hören und begreife es nicht ganz.
 

 

 

Letztendlich kenne ich niemanden der wirklich Vorsätze einhält. Noch vor ein paar Jahren war ich selbst so. Ich habe mir eine Liste extra geschrieben mit Sachen, die ich gemacht haben wollte in dem Jahr. Sogar mit Kästchen zum Abhaken! Und was soll ich sagen? Natürlich wusste ich nach einem Monat nicht mal mehr wo die Liste ist. So viel dann dazu. Es sind eh bei den meisten die nur immer wieder gleichen Sachen, die man sagt, aber doch nie einhält. Wir wollen Gewohnheiten aufgeben, vielleicht öfter Sport treiben, oder doch mit dem Rauchen aufhören? Der Klassiker schlechthin. Und das gleich am 1. Januar, aber für mich ist das der Weltkatertag, denn dort ist man eh zu fertig um irgendetwas fertigzubringen. So schiebt man es vor sich hin und schafft es eh wieder nicht. Nach der Weihnachts- und Silvestereuphorie, die zu dicht aufeinander liegen, kommt das Tief im Januar. Alle müssen erst mal wieder einschalten und alles von vorne beginnen. Komisches Gefühl. Aber wenn es eh nicht funktioniert warum macht man es dann immer wieder?
 
 

 

 

Das ist die Frage. Ich glaube, dass es einfach Gruppenzwang ist, es machen alle und man macht das einfach generell so. Und nicht weil man es wirklich möchte, wenn dies nämlich der Fall wäre, wäre das kein Problem! Man würde mit Motivation dahinter stehen und es auch angehen. Ich stehe dem Januar da sehr komisch gegenüber. Eigentlich kann er ja auch nichts dafür, dass gerade er, der Neustart Monat ist. Letztendlich geht doch in unserem Leben alles so weiter wie bisher, keine Veränderung außer der neue Kalender. Deshalb bin ich der Meinung, wenn man Veränderung will, sollte man es sofort angehen, egal wann.
Ich hatte dieses Jahr nichts geplant, keine Vorsätze und siehe da, was ich alles hätte abhaken können auf meiner damaligen To-Do Liste, aber das tat ich, weil ich es wirklich wollte, nicht weil es auf einer albernen Liste stand und ich Druck verspürte.
 

 

 

 

Wenn ihr mitten im Jahr merkt, oder auch Ende des Jahres, dass ihr etwas verändert wollt, egal was, dann tut das! Keiner braucht einen Jahreswechsel dafür. Man kann sein Leben jederzeit verändern und verbessern, wann auch immer das sein möge. Seien es auch die noch so kleinsten Dinge. Eine Ausbildung oder ein neuer Schulstart beginnt ja auch nicht am 01. Januar, sondern auch mitten im Jahr und das ist auch eine große Veränderung. Wenn es in die Richtung Vorsätze geht, ist das Einzige was ich noch mache, mir ungefähre Ziele zu setzen. Ich weiß, ich möchte wie immer, fotografieren und meine Ausrüstung verbessern. Ich möchte mehr Reisen. Mehr habe ich nicht. Das reicht mir. Ich lasse mich gerne vom Jahr überraschen und schaue, was es für mich bereithält. Also, wenn ihr Veränderung wollt, tut es, weil ihr es wollt, egal wann, nicht weil es alle tun! Ich hoffe euer 2017 wird wundervoll.

Frohes neues Jahr, mit Versprechen!

Ein Post ohne Bilder, da ich hier nicht bearbeite, das kann ich erst zu Hause .. auf meinem eigenen Computer,also dauert es noch, aber dann werdet ihr vollgeschmissen mit Fotos. Hier ist in ein paar Stunden Silvester deswegen wollte ich einfach euch ein schönes neues Jahr wünschen und das es genauso gut wie oder besser als 2015 wird. Wer sich vielleicht dran erinnert, habe ich letztes Jahr einen ewig langen Jahresrückblickspost gemacht, das wird, wie man sich vielleicht denken kann, dieses Jahr nicht unbedingt was. Trotzdem will ich versprechen nächstes Jahr mich wieder viel mehr dem Fotografieren zu widmen. Mir fehlt es doch mehr als gedacht. Zwischendurch hatte ich eine Phase wo ich dachte ich entwickle mich gar nicht weiter, mir gefallen meine eigenen Bilder nicht mehr, deswegen habe ich kaum noch welche gemacht, mich mehr aufs Arbeiten konzentriert, davor aufs Abi und danach natürlich auf Neuseeland und hier merke ich wie es mir fehlt. Ich habe viel vor nächstes Jahr aus fotografischer Sicht, also hoffe ich ihr seid dann auch mit dabei! :)

 

Noch einmal: Frohes neues Jahr!

 

Footergrafik Text Caroline Mäske

Twitter

@ohwowlovelywow Oh noo :c
3 days ago Follow Us - @caro misses tøp
@ohwowlovelywow Welches Konzert :c
3 days ago Follow Us - @caro misses tøp
RT @VanessaRamzieh: Never give up on your dreams, sometimes it takes longer than expected but if your mind is in it fully, it will happen 💛
4 days ago Follow Us - @caro misses tøp
@taxicabstruce Thank youuu, makes sense!
5 days ago Follow Us - @caro misses tøp
@taxicabstruce Why 21x7 .. So why the 7? I'm confused 😂
6 days ago Follow Us - @caro misses tøp
RT @stickojay: is it just me or was this year like … really fucking overwhelming? like everything’s that’s happened to you this year has sh…
6 days ago Follow Us - @caro misses tøp
@esoterictyler Still need advice?
6 days ago Follow Us - @caro misses tøp
RT @alsostephenking: Honestly if u dont like a certain music thats fine but why publicly rail on it? Dont act like you're superior just bc…
1 week ago Follow Us - @caro misses tøp

Instagram

Facebook